Aktuelles der Jugend

Montfort Junior Trophy in Langenargen (27/28.04.2024)

Wellen und stürmische See für die Optis vor Langenargen

 

Eigentlich hatte ich die Regatta in Langenargen gar nicht geplant. Aber weil die Wettervorhersage toll war (schönes Frühlingswetter), habe ich mich schnell umentschieden. Außerdem habe ich nach den extremen Wetterkapriolen in Öhningen ein Wochenende zuvor richtig Lust bekommen auf noch mehr.
Am Samstag war es zuerst windstill, aber dann ging es richtig ab. Weil von Österreichischer Seite so viel Wind kam, wurden die Wellen riesig mit Sturmböen. Nachdem die Opti-A-Teilnehmer einige Massenfrühstarts hatten, mussten auch wir bei Opti-B mit Black Flag starten. In der ersten Wettfahrt war der Wind noch nicht so stark, obwohl bereits die Starkwindwarnung an war. Die Regattaleitung warnte jedoch alle Segler vor plötzlich starken Böen. Nach der 1. Wettfahrt nahm der Wind dann auf einmal ganz stark zu, weil in Bregenz bereits Föhnsturm war.

mehr lesen

ILCA EM in Izola / Slowenien

  

Abenteuer ILCA 4 EM in Izola / Slowenien

 

Diese Saison hat gleich mit einem Highlight begonnen. Vom 05.04. bis zum 12.4.2024 sollte die ILCA 4 EM in Izola stattfinden. Für mich hieß das erst einmal meine Lehrer davon zu überzeugen, mich eine Woche vom Unterricht zu befreien. Danach kam noch die Herausforderung eine Betreuung zu finden. Aber ich war ja nicht alleine vom Club da, Rebekka Martin und Julius Brüll hatten sich auch für die EM beworben. Zum Glück ist Julius auch in Bayern in seinem Segelverein und Rebekka war bereits bei den Bayern in der Betreuung angemeldet. So konnte ich auch in diese Trainings- und Betreuungsgruppe.

 

mehr lesen

Oberstader Optipokal

Hagel und Schnee beim Oberstaader Optipokal

 

Am Wochenende vom 21/22. April  2024 stand die Regatta-Saisoneröffnung am Bodensee für die Optis in Öhningen beim Oberstaader Optipokal auf dem Plan.

Der Wind war super vorhergesagt nach einem bereits sommerlichen 30°C Wochenende am ein Woche zuvor, doch dann machte der April, was er will. In der Nacht vom Freitag zum Samstag berichten die Angereisten vom Schluchsee über 50 cm Neuschnee im Schwarzwald und selbst unsere kurze Anfahrt von Radolfzell über den Schiener Berg war von wirbelnden Schneeflocken begleitet. Zum Glück kam schnell die Sonne raus, so dass der Aufbau von oben trocken, wenn auch frostig bei 2°C war.

Nach Meldung, viel heißem Tee und Steuermannsbesprechung ging es rasch aufs Wasser, denn der Wind schien gut. Eingepackt in Skiunterwäsche, doppelter Fleeceschicht und Trockenanzug war selbst der Hagelschauer beim Einwassern fast erträglich. Leider wurde das Wetter nicht besser, war geprägt von viele Winddrehern und auch mal Flaute sowie Wechsel von Sonnenschein, Hagel und Schneeschauern. Es war kalt..

 

 

mehr lesen